Bestatter in Deutschland
Jobs Ausbildung







Feuerbestattungsverein eröffnet Infozentrum Wienhausen

am 08.11.2012, von 17:00 bis 19:00 Uhrim "Klosterwirt Wienhausen" Ein Abschied von...[mehr]


Der Tod ist ein wichtiger Teil unseres Lebens, er gibt uns zu verstehen wie wichtig nahe Menschen uns sind und er lässt uns auch verstehen, uns selbst und unsere Beziehungen zu pflegen.

Im Laufe seines Lebens wird jeder mal mit dem Tod Angehöriger konfrontiert. Die Art des Umgangs damit ist von Person zu Person verschieden.
Einige Menschen versinken in tiefer Trauer, können kaum Essen oder fangen mit Frustessen an, andere gedenken ein wenig wehmütig - aber positiv - an die schönen Zeiten. Manche Religionen „vereinfachen“ den Umgang durch spirituellen Glauben und „im Herzen am Leben behalten“.

Die Gesellschaft gebietet uns heutzutage einen gewissen Umgang mit der Trauer nach dem Tod. Diesem Maß zu entsprechen ist schwer. Schnell passiert es, dass gesagt wird „Das Leben geht weiter...“ - oder gegenteilig „So richtig trauert er ja gar nicht. Hat er den Menschen nicht geliebt?“

 

Die vier Phasen der Trauer

Für die Trauerzeit gibt es viele Modelle, die die Trauer in verschiedene Phasen einteilt. Eines der bekanntesten ist das 4-Phasen Modell nach Verena Kast.

1. Phase
In der ersten Phase der Trauer wird der Verlust verleugnet, der Hinterbliebene will es nicht wahr haben. Meist dauert sie nicht lange an, einige Tage bis wenige Wochen sind üblich.

2. Phase
Die zweite Phase beschreibt das Durchbrechen der Emotionen. Man realisiert den Tod und befindet sich in einem Wechselbad der Gefühle. Der Hinterbliebene sucht Schuldige, kann nicht schlafen, denkt über offene Fragen, Streitigkeiten und gemeinsame Erfahrungen nach.

3. Phase
Der Trauernde versucht sich durch die Umgebung mit dem Verstorbenen zu identifizieren, ihn zu suchen, stellt oft dabei fest, dass er nicht da ist. Er fängt an, mit ihm innere Dialoge zu führen. Im Idealfall schafft er es in dieser Phase alte ungeklärte Probleme mit der verlorenen Person aufzuarbeiten.

4. Phase
Der Verlust wird akzeptiert. Man sucht neue Möglichkeiten des Weiterlebens, die Fähigkeit einander Loszulassen in Beziehungen verbessert sich. Oftmals geht es auch einher mit einer allgemeinen Weiterentwicklung der Persönlichkeit, der Öffnung neuer Wege, Erfahrungen und Sichtweisen zum Leben.



November 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
44 29 30 31 1 2 3 4
45 5 6 7 8 9 10 11
46 12 13 14 15 16 17 18
47 19 20 21 22 23 24 25
48 26 27 28 29 30 1 2

Nächste Veranstaltungen:

Keine Einträge gefunden

  »  alle Veranstaltungen

Bestatter Bestattungsvorsorge Bestattungsarten Bestattung Friedhof
Trauerfeier Bestattungsfinanzierung Trauer Todesfall aiu kommunikation & markenführung ltd. & co. kg
c/o Bestatter in Deutschland

Breslauer Straße 49
D-04299 Leipzig
Fon +49 (0) 341 / 242 52 85
Fax +49 (0) 32 12 / 104 30 74
(12 Cent / Min)
www.bestatter-in-deutschland.de
info@bestatter-in-deutschland.de