Bestatter in Deutschland
Jobs Ausbildung







Feuerbestattungsverein eröffnet Infozentrum Wienhausen

am 08.11.2012, von 17:00 bis 19:00 Uhrim "Klosterwirt Wienhausen" Ein Abschied von...[mehr]


Betreuungsverfügung

Eine Betreuungsverfügung gibt Ihnen die Möglichkeit eine Vorsorge zu treffen, falls Sie irgendwann einmal nicht mehr in der Lage sein sollten, den eigenen Willen zu äußern bzw. gegebene Sachverhalte nicht mehr selbstständig einschätzen zu können.

Es kann jederzeit etwas passieren, das eine Betreuungsverfügung nützlich macht. Im Falle eines schweren Unfalls, eines Infarktes oder einer Demenzerkrankung kann man in die Situation kommen, selbst nicht mehr handlungsfähig zu sein und keine Entscheidungen mehr treffen zu können. Für solch einen Fall können Sie in einer Betreuungsverfügung eine Vertrauensperson benennen, die sich um Ihre Angelegenheiten kümmern soll bzw. Ihre Pflegebelange übernimmt.

Durch diese Vorsorge können Sie vermeiden, das sich in einem o.g. Fall das zuständige Gericht als Betreuungsgericht / Vormundschaftsgericht einschaltet und von Amtswegen einen Betreuer festlegt.

Eine Betreuungsverfügung sollte genauso wie eine Bestattungsverfügung möglichst handschriftlich verfasst werden. Empfehlenswert ist hier auch eine Beratung bei einem Rechtsanwalt oder Notar, da dieser Sie nochmal genau über die Möglichkeiten und deren Folgen beraten kann.

November 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
44 29 30 31 1 2 3 4
45 5 6 7 8 9 10 11
46 12 13 14 15 16 17 18
47 19 20 21 22 23 24 25
48 26 27 28 29 30 1 2

Nächste Veranstaltungen:

Keine Einträge gefunden

  »  alle Veranstaltungen

Bestatter Bestattungsvorsorge Bestattungsarten Bestattung Friedhof
Trauerfeier Bestattungsfinanzierung Trauer Todesfall aiu kommunikation & markenführung ltd. & co. kg
c/o Bestatter in Deutschland

Breslauer Straße 49
D-04299 Leipzig
Fon +49 (0) 341 / 242 52 85
Fax +49 (0) 32 12 / 104 30 74
(12 Cent / Min)
www.bestatter-in-deutschland.de
info@bestatter-in-deutschland.de